Bullis in Bosnien-Herzegowina

Galerie

Bosnien-Herzegowina ist heute vermutlich das Land mit der höchsten VW-T3-Bulli-Dichte weltweit. Gefühlt jedes zehnte Fahrzeug auf den Straßen Bosnien-Herzegowinas ist nach wie vor ein Alltags-T3, einzig VW-Golf 1 und 2 sowie die alten Modelle des VW-Passat sind in diesem Land noch häufiger anzutreffen.

Bereits auf meiner ersten Reise durch Bosnien-Herzegowina im Jahre 2016 fielen mir die sehr zahlreichen VW-T3-Modelle dort auf, leider war es in dem Jahr sehr verregnet, weshalb bislang kaum Bilder von den Bullis den Weg auf diese Seiten gefunden haben, was hiermit nun nachgeholt werden soll.

2016

Bei Bihać

Bei Rasno

Bei Kiseljak

M5 bei Kiseljak

M5, zwischen Kiseljak und Sarajevo

M5 bei Sarajevo

Sarajevo

Foča

Foča

Zwischen Brod und Montenegro


Auf der Rückreise von meinem Albanien-Roadtrip habe ich aus Langeweile heraus einfach mal versucht, möglichst jeden Bulli, den ich erblickte, fotografisch festzuhalten, wobei ich mir sehr sicher bin, die meisten Bullis einfach übersehen zu haben, da das Land auch jenseits von Volkswagen und Bullis unglaublich reizvoll ist.

2018

Foča

Brod

Đeđevo

Trbušće

Sudjeska-Nationalpark

Brod

Štović

Štović

M18, Bistrica-Schlucht

Deutscher Urlauber aus Karlsruhe

Sarajevo

Sarajevo, Mostarsko Raskršće

Gromiljak

Travnik

Banja Luka

Albanien 2018 – Teil 13: Unbekanntes Bosnien

Hohe Berge und tiefe Schluchten Sonntag, 05.08.2018 Gegen zehn Uhr wache ich auf, die Dusche ist heute sogar richtig schön warm. Der höchste Berg Bosnien-Herzegowinas, der Maglić, befindet sich nur rund 25 Kilometer südlich von Foča. 2016 legte man mir bereits nahe, mit dem Bulli dorthin zu fahren. Traumhaft schön … weiterlesen/continue →

Bulli-Ultras auf Herbsttour – Teil 1

Thermen-Ultras auf Tour Montag, 16.10.2017 Dieses Jahr ist alles irgendwie anders. Zumindest für das Didimobil, denn viele Planungen für 2017 scheiterten bisher an unvorhersehbaren Ereignissen, und andere Touren entwickelten sich mehr als spontan. Und manchmal werden Touren von anderen Mächten bestimmt – zum Beispiel der deutschen Fußball-Liga und der Bezahlfernseh-Mafia. … weiterlesen/continue →

Kurztrip Tschechien 2017 – Teil 3: Prag

Die Hauptstadt West-Transsylvaniens Montag, 28.08.2017 Am heutigen Morgen ist Ausschlafen angesagt. Beim Aufstehen merke ich Muskeln, die ich vorher so gut wie gar nicht kannte; wie der Chefkoch überhaupt aus seinem Bett kam, wird für immer ein Rätsel bleiben. Knapp zwei Stunden zügig steil bergab wandern fordert von Flachlandtirolern wie … weiterlesen/continue →

Balkan 2016 – Prolog

Wie alles begann Februar 2016 Alles begann ganz anders, als man denkt: Mit einem gewaltigen, landläufigen Vorurteil. Aber der Reihe nach: Draußen ist es kalt, ungemütlich, typisch Hamburger Schietwetter. Zeit zu überlegen, wo die diesjährige “große Sommertour” mit dem Didimobil hinführen könnte. Berge. Vielleicht Frankreich, Verdun soll ganz phantastisch sein. … weiterlesen/continue →

Rund um Deutschland 2015 – Teil 8

Pässe, bitte Freitag, 14.08.2015 Wirklich gut geschlafen haben wir nicht. Die Gedanken, ob die Reise mit dem Defekt des Didimobils hier am Fuße des Bernina ein abruptes Ende finden soll, überwogen irgendwie. Um halb acht stehen wir also auf, kurz frisch machen und Zähne putzen, und dann darf das Didimobil … weiterlesen/continue →

Skandinavien 2014 – Teil 1: Prolog & Norwegen

Prolog Was macht ein Eishockey-Fan mit Flugangst, wenn seine Mannschaft an der Champions-League teilnimmt und 1.600km entfernt in Lappland spielt? Richtig, er schnappt sich drei Leidensgenossen und seinen Bulli und fährt hin. Aber der Reihe nach: Das DEL-Eishockeyteam der Hamburg Freezers hatte sich durch den ersten Tabellenplatz am Ende der … weiterlesen/continue →

Alpentour zum Großglockner – Teil 2

Auf nach Österreich Freitag, 18.07.2014 Heute liegen nur knapp 200km Fahrstrecke vor uns, sodass wir den Morgen erneut zum ausgiebigen Frühstücken und Sonne genießen nutzen. Gegen Mittag verlassen wir  den Stellplatz, auf dem im Sommer übrigens regelmäßig das “Chiemsee Summer Festival” stattfindet, Richtung Österreich. Da unser Ziel, Kals am Großglockner, … weiterlesen/continue →

Über das Didimobil

Das “Didimobil”, ein Westfalia-Joker-Wohnmobil vom Typ VW T3 (Bulli), Baujahr 1990, begleitet seinen Besitzer Didi seit Mai 2014 auf Reisen durch Deutschland und Europa. Ein eher spontaner Kauf eines “kleinen Wohnmobils” entpuppte sich seit dem als ein wahrer Glückstreffer, und so kommt es, dass das Didimobil bereits nach zwei Jahren … weiterlesen/continue →