Die Deutsche Fährstraße – Unbekanntes Niedersachsen

Niedersachsen: Von Wischhafen bis Bremervörde Rund 250 Kilometer ist sie lang, verläuft von Kiel einmal quer durch Schleswig-Holstein bis ins niedersächsische Bremervörde und quert im Idealfall bis zu 30 Mal ein Gewässer: Die Deutsche Fährstraße. Die 2004 ins Leben gerufene Ferienstraße zeigt auf unterschiedlichste Weise die Möglichkeiten auf, die der … weiterlesen/continue →

Die Deutsche Fährstraße – Entschleunigt durch den Hohen Norden

Schleswig-Holstein: Von Kiel nach Brunsbüttel Rund 250 Kilometer ist sie lang, verläuft von Kiel einmal quer durch Schleswig-Holstein bis ins niedersächsische Bremervörde und quert im Idealfall bis zu 30 Mal ein Gewässer: Die Deutsche Fährstraße. Die 2004 ins Leben gerufene Ferienstraße zeigt auf unterschiedlichste Weise die Möglichkeiten auf, die der … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 11: Zurück nach Deutschland

Zum Tanken kurz nach Luxemburg Samstag, 27.04.2019 Komischer Weise sind wir bereits um halb neun wach, dabei wäre das in Irland erst halb acht. Irgendwas stimmt also mit meinem Bio-Rhythmus nicht. Die Duschen sind zwar warm, aber mit die Ungemütlichsten auf der gesamten Tour, sodass die Morgenwäsche recht schnell vonstatten … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 10: Von Irland nach Frankreich

Zurück nach Dublin Donnerstag, 25.04.2019 Nach dem stürmisch-regnerischen Abend gestern begrüßt uns heute morgen die Sonne auf dem kleinen Campingplatz in Doolin, gut 250 Kilometer von Dublins Fährhafen entfernt. Um 16 Uhr legt dort unsere Fähre nach Cherbourg in Frankreich ab, der Check-In endet eine Stunde früher. Gute vier Stunden … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 7: Vom Giant’s Causeway zur Nordspitze Irlands

Montag, 22.04.2019 Das Wohnen an einer Bahnstrecke hat manchmal auch seine Vorteile, jedenfalls war es für meine Mitreisenden recht ungewohnt, dass zehn Meter neben dem Bulli morgens Züge vorbeirattern. Die Bahnstrecke hatten wir gestern abend gar nicht wirklich wahrgenommen, zum Glück hält sich das Verkehraufkommen hier sehr in Grenzen. Der … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 5: Von Hauptstadt zu Hauptstadt

Freitag, 19.04.2019 Trotz des Dauerrauschens der Autobahn haben wir sehr gut geschlafen, so ein Stadtbummel gepaart mit sehr frühem Aufstehen schlaucht ganz schön. Eigentlich ist es sogar der Wecker, der uns um neun aus dem Reich der Träume reisst, schließlich sollen wir heute abend möglichst bis 19 Uhr am Campingplatz … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 4: Dublin

Donnerstag, 18.04.2019 5:15, der Wecker klingelt uns aus dem Tiefschlaf. Blöde Idee mit dem Abstecher zur Isle of Man. Wie bereits in einem der vorigen Teile erwähnt, gibt es genau zwei Fähren, welche die Isle of Man regelmäßig von fünf verschiedenen Orten aus anfahren, woraus sich zu jedem Ort alle … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 2: Isle of Man (I)

Dienstag, 16.04.2019 Um acht Uhr klingelt der Wecker, draußen sind es nur drei Grad und man mag den Bulli gar nicht verlassen, um zur Dusche zu gehen. Immerhin hat der Wind nachgelassen, und auch ein schneller Blick ins Internet verrät: Die Fähre soll planmäßig verkehren. Das Sanitärhaus ist nicht geheizt, … weiterlesen/continue →

Irland 2019 – Teil 1: Mit dem Bulli auf die Isle of Man

Und es geht schon wieder los Mittwoch, 10.04.2019 Diejenigen, die diesen Blog schon länger kennen, wissen, dass das Didimobil seit seiner Übernahme durch seinen derzeitigen Besitzer Didi jedes Jahr die Saison mit einer Tour nach Nottingham zu den dortigen Eishockeyplayoffs einläutet und einen Roadtrip über die Britische Insel daran anschließt. … weiterlesen/continue →

Albanien 2018 – Teil 2: Die Österreichische Eisenstraße

Gemütlich durch bekannte Gefilde Mittwoch, 18.07.2018 Herrlich, so ein komplett ausgeruhter und ausgeschlafener Morgen. Um zehn stehe ich auf und mache mich reisefertig, nicht ohne vorher noch einen Sixpack Zwickel zu kaufen. Der Junior schickte gestern ein Bild von einem nicht ganz so leckeren kroatischen Gebräu, also muss ich doch … weiterlesen/continue →