Albanien 2018 – Teil 12: Ein Besuch in Theth

Auf Kurzbesuch in Theth Freitag, 03.08.2018 Heute heisst es langsam Abschied nehmen von dem in meinen Augen wunderbarsten Land Europas. Nach der herzlichen Verabschiedung vom Campingplatz mit dem Versprechen, bald wiederzukommen, mache ich einen letzten Zwischenstop an Luans Bar und genehmige mir einen leckeren Kaffee und ein erfrischendes Ivi. Beides … weiterlesen/continue →

Albanien 2018 – Teil 9: Wilde Wasser und neue Länder

Mit allen Wassern gewaschen Sonntag, 29.07.2018 War das eine herrliche Nacht: Nicht zu warm und kein Hundegebell. Um halb zehn wache ich auf, inzwischen hat die Sonne ihre ganze Kraft entfaltet. Ich wage mich an die Dusche, Gerüchten zufolge soll sie warmes Wasser haben. Hat sie auch, und die provisorische … weiterlesen/continue →

Albanien 2018 – Teil 8: Von Korça nach Përmet

Die schönste Landstraße Albaniens Samstag, 28.07.2018 Guten Morgen vom Ohridsee. Müde bin ich, obwohl es über Nacht gar nicht mal so warm war, aber um die Ecke meinten mindestens zwei Straßenhunde die gesamte Nacht über ihr Revier lautstark markieren zu müssen. Wuff! Um neun stehe ich auf, die Duschen sind … weiterlesen/continue →

Albanien 2018 – Teil 5

Einfach mal nichts tun Montag, 23.07.2018 Wie ich bereits im vorherigen Teil anmerkte, hat die Handbremse des Didimobils den Geist aufgegeben, und die normale Bremse hat seit der letzten Erneuerung im April nicht mehr die gewohnte Kraft und quietscht ganz schön. Bereits gestern abend schrieb ich daher einen Bekannten aus … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 20: Länderhopping

Time to say Goodbye – Faleminderit Montag, 22.08.2016 Den Wecker habe ich auf halb neun gestellt. Ich krieche zur Dusche, es müssen gestern abend ein paar mehr Vodka gewesen sein. Meine polnischen Nachbarn sehen so aus, wie ich mich fühle. Abschiedsstimmung und Hangover, na klasse. Gute 2.200 Kilometer liegen vor … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 18 (AL) Historische Orte

Das Hinterland Samstag, 20.08.2016 Es ist halb neun, die Sonne gibt bereits ihr Bestes und sorgt dafür, dass ich mal wieder ungewohnt früh aufstehe, bevor ich noch in Flammen aufgehe. Als ich von der Dusche komme, kommt mir bereits der Platzbetreiber entgegen: Seine Frau hat zum Abschied noch einen kalten … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 17 (AL) Kultur(schock)

Die albanische Riviera – Von Hui bis Pfui Freitag, 19.08.2016 Gestern ging das Didimobil kaputt. Die Auspuffhalterung hatte den Erschütterungen auf Albaniens Straßen nicht standgehalten und war gebrochen, was ansich nur dann auffiel, wenn man im Leerlauf fuhr bzw. einen Schaltvorgang durchführte, da der Auspuff dann massives Spiel hatte und … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 16 (AL) Ab ans Meer

Pack die Badehose ein Donnerstag, 18.08.2016 Über Nacht habe ich wenig geschlafen. Es war heiß, und albanische Mücken sind in allem doppelt so gut wie in Deutschland: Doppelt so klein, doppelt so laut, doppelt so blutrünstig und doppelt so schnell. Um halb neun stehe ich auf, ein Huhn besucht mich … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 15 (AL) Neue Freunde

Neue Freunde in der Hauptstadt Mittwoch, 17.08.2016 Heute steht eine Stadtbesichtigung auf dem Programm. Eigentlich bei Reisen mit dem Didimobil etwas, um das ich mich bewusst drücke, denn einerseits passt das Didimobil in kein einziges Parkhaus hinein und andererseits gibt es selten Camping- oder Stellplätze in akzeptabler Nähe einer Großstadt … weiterlesen/continue →

Balkan-Roadtrip 2016 – Teil 11 (AL) Im Paradies

Das Paradies auf Erden Samstag, 13.08.2016 Die Nacht ist angenehm, 14 Grad zeigt das Thermometer. Endlich mal wieder richtig schlafen. Gegen acht Uhr wird es draußen hektisch. Kuhglocken und Hundegebell mischen sich mit Schafsgeblök und vereinzelten Motorengeräuschen. Das Dorf erwacht. Es ist zwanzig vor neun, die Sonne wärmt das Didimobil. … weiterlesen/continue →